Schutz für Männer bei häuslicher Gewalt

Männerschutzwohnung Dresden

Telefonnummer: 0351 - 323 45 422

Die Männerschutzwohnung Dresden bietet Männern* ab 18 Jahren und ihren Kindern einen Schutzraum und temporäre Unterkunft in Fällen von

  • häuslicher Gewalt
  • sexueller bzw. sexualisierter Gewalt
  • sozialer Gewalt
  • ökonomischer Gewalt

im häuslichen oder außerhäuslichen Rahmen. Die Adresse der Wohnung ist anonym, Besuche sind nicht gestattet. Die Herkunft, Religion, sexuelle Orientierung oder Identität der Nutzer* ist nicht ausschlaggebend für die Aufnahme.

Die Männerschutzwohnung hat 3 Plätze für Nutzer mit ihren Kindern. Es gibt einen Gemeinschaftsraum, Küche und Bad. Das Leben in der Wohnung gestalten sie weitestgehend selbständig. Sie kochen und versorgen sich und ihre Kinder selbst und organisieren Ihren Alltag eigenverantwortlich. Das Zusammenleben wird durch eine Hausordnung geregelt.


Aufnahme

Wir sprechen mit Ihnen am Telefon über Ihre aktuelle Situation und überlegen gemeinsam, ob eine Aufnahme in die Männerschutzwohnung für Sie hilfreich und möglich ist oder ob Sie andere Wege aus der Krisensituation wählen möchten. Die Aufnahme erfolgt natürlich nur auf ihren Wunsch. Sie müssen hier in der Lage sein, für sich und Ihre Kinder selbst zu sorgen. Rufen sie an, wir helfen die Situation mit einem Clearing Gespräch einzuordnen. 

Die Aufnahme kann nur auf ihren ausdrücklichen Wunsch erfolgen. Alle Unterstützungsangebote basieren auf Freiwilligkeit.

Bitte bringen sie folgende Gegenstände mit:

  • Ausweis oder Pass mit Aufenthaltstitel
  • Bargeld / Geldkarte
  • Krankenversicherungskarte
  • wichtige Unterlagen z.B. ALG II - Bescheid, Mietvertrag, Geburtsurkunde, Scheidungsurteil, Kindergeldbescheid etc.
  • Kleidung, Dinge des täglichen Bedarfs
  • Hygieneartikel
  • persönliches Spielzeug und Schulsachen für Ihre Kinder
  • Medikamente, auf deren Einnahme Sie oder Ihre Kinder täglich angewiesen sind
  • Wohnungsschlüssel der bisherigen Wohnung

 

Angebot

Wir bieten ihnen Schutz und Ruhe. Männer* dürfen 3 Monate in der Männerschutzwohnung bleiben,  in besonderen Fällen weitere 3 Monate. Neben der Unterkunft gibt es eine Einstiegsberatung, bei der alle Lebensumstände angeschaut und ggf. geordnet werden. Die Beratung ist freiwillig und orientiert sich an den Bedürfnissen der Männer*.  Wir unterstützen sie bei der Planung der nächsten Schritte und helfen einen Weg zu finden, wieder in eine sichere Lebenslage zurückzufinden. Wenn es erforderlich ist, begleiten wir sie ggf. bei Behördengängen und unterstützen sie im Schriftverkehr.

Bei Bedarf helfen wir Ihnen auch bei der Suche nach weiterführenden Hilfsangeboten z.B. geeignete Beratungsstellen, Kontakt zum Anwalt, psychologische Unterstützung und Therapien.