Ausweg aus der Gewaltspirale

Unsere Haltung zum Thema Gewalt gegen (Ex-)Partnerinnen / (Ex-) Partnern

  • Gewalt ist jede Verletzung der körperlichen und psychischen Integrität einer Person durch eine andere
  • Eingeschlossen sind: physische, psychische, sexualisierte und ökonomische Gewalt
  • Jede/r ist für das, was er/sie tut, zu 100 % verantwortlich! Egal, was der/die andere tut.
  • Schuldzuweisungen, Rechtfertigungen und Erklärungen dienen dazu, die Verantwortung abzuschieben
  • Jeder (Gewalt-)Handlung liegt eine Entscheidung zugrunde: Kein Arm, keine Hand, keine Faust schlägt zu, ohne dass ich mich dazu entschieden habe! - Diese Entscheidung ist beeinflussbar!
  • Einer Gewalthandlung liegt eine Absicht zugrunde.
  • Gewalt gegen die (Ex-)Partnerin / den (Ex-) Partner ist auch erlerntes Verhalten, kann also wieder verlernt werden
  • Häusliche Gewalt ist kein schichtenspezifisches Verhalten
  • Häusliche Gewalt ist keine Folge von Alkohol, Stress oder Überlastung