Mitgliedschaft

 

Jeder Mensch kann im Männernetzwerk Mitglied oder Fördermitglied werden, der Vorstand oder in letzter Instanz die Mitgliederversammlung entscheidet über die Aufnahme. Wir suchen Menschen, die sich in der vielfältigen Arbeit einbringen, das Vereinsleben bereichern oder politische, soziale und kulturelle Themen bearbeiten wollen, die in der Jungen*-, Väter*- und Männer*arbeit eine Rolle spielen oder spielen sollen.

Unser Vereinsleben versuchen wir immer wieder aktiv zu halten. So gibt es gemütliche Abende, Volleyball, Weihnachtsfeiern, Ausflüge und vieles mehr. Inhaltlich möchten wir ebenso etwas bieten, mit männerpolitischen Salons, der Vereinsarbeit, die sich auch mit der Schaffung neuer Angebote beschäftigt – so haben wir gerade eine Männerschutzwohnung geschaffen, in der männliche Opfer häuslicher Gewalt und ihre Kinder Schutz und Hilfe bekommen können. Einerseits gibt es bei uns einen Geschäftsbetrieb mit 9 Mitarbeiter*innen, die die Angebote umsetzen und andererseits einen Verein, der für die ideele Untersetzung sorgt.

Wir sprechen über Männerthemen, das Leben, Gesundheit, Wirtschaft und Gesellschaft in der wir alle leben. Wir haben einen humanistischen Ansatz, der allen Menschen, egal welchem Geschlecht, sexueller Orientierung, Aussehen oder Herkunft gleichen Zugang zu einem gutem Leben ermöglichen soll.

Kommen sie einfach vorbei, auf einen Kaffee oder Tee, der Einstieg ist ganz leicht. Geld soll auch keine Rolle spielen mit 10,00 € Aufnahmegebühr und 5,00 € Mitgliedsbeitrag im Jahr wollen wir die Hürde nicht so hoch setzen.

Ein Ausschnitt aus unserer Satzung:
Der Zweck des Vereins ist die Förderung von Jungen- und Männerarbeit. Dies soll insbesondere verwirklicht werden durch:

  • Öffentlichkeitsarbeit zur Situation von Jungen und Männern mittels Publikationen, Veranstaltungen, Ausstellungen u. a.
  • Interessenvertretung männerspezifischer Projekte und Angebote gegenüber Politik, Gesetzgebung, Verwaltung und Rechtsprechung (durch die Erarbeitung von Stellungnahmen und Empfehlungen auf diesem Gebiet)
  • Die Schaffung von Möglichkeiten der Vernetzung und des Erfahrungsaustausches von Multiplikator*innen, Fachkräften und Interessierten, die auf männerspezifischem Gebiet wirksam sind
  • Beratung bei Planung und Gründung neuer, sowie bei Ausbau bestehender männerspezifischer Projekte und Einrichtungen,
  • Bildungsangebote für in der Jungen- und Männerarbeit tätige Frauen und Männer zu männerspezifischen Themen zu schaffen.

 

Fördermitglieder

Ein Fördermitglied beteiligt sich an der Vereinsarbeit indirekt, mit einer regelmäßigen Spende und hilft damit die Vereinsarbeit möglich zu machen. Die Fördermitglieder unterstützen den Verein mit mindestens 20€ pro Jahr, wobei nach oben natürlich keine Grenzen gesetzt sind. Sie unterstützen damit einen der wichtigsten und vielfältigsten Träger der Männerarbeit in Deutschland.


Neben der Vereinsarbeit gibt es noch andere Möglichkeiten, im Verein aktiv zu werden. Siehe Aktiv werden